Addins als Störenfried ausschließen

Unbemerkt können sich Addins in den Office-Programmen installieren: Scanner- oder Kamerasoftware klinkt sich in Office ein, Rechtschreibprüfungen, Übersetzungsprogramme oder PDF-Maker verewigen sich dort. Ein Addins dient dann dazu, diese Drittprogramme leichter aufzurufen und ihre Funktionen in Office direkt zu nutzen.

Viele direkt für Powerpoint geschriebene Addins haben die Dateiendung .ppa. Aber nicht alle Addins haben diese Dateiendung.

pp276So hilfreich Addins sein können, sie können auch stören und Fehler verursachen. Bei unklaren Fehlern ist es darum wichtig, die Addins aufzuspüren und zu deaktivieren. Anschließend beenden Sie Powerpoint und starten es erneut. Tritt der Fehler jetzt nicht mehr auf, haben Sie den Übeltäter erwischt. Haben Sie mehrere Addins deaktiviert, können Sie jetzt versuchsweise ein Addin nach dem anderen wieder aktivieren und jeweils Powerpoint neu starten. Testen Sie jeweils, ob Powerpoint immer noch fehlerlos läuft.

  1. Einige Addins lassen sich direkt über das Menü Extras/Addins anzeigen, aktivieren und deaktivieren. Hier sehen Sie drei installierte Addins, von denen die ersten zwei aktiv, das letzte inaktiv ist. Das entspricht den Schaltflächen Laden für aktiv und Entladen für inaktiv.
    • Soll das Addin komplett aus der Liste verschwinden, klicken Sie Entfernen an.
    • Neue Addins fügen Sie mit Neu hinzufügen hinzu.pp277
  2. Eine reine Anzeige weiterer Addins erhalten Sie über das Menü Hilfe/Info/Systeminformation.
    • Klicken Sie auf das Pluszeichen vor Office-Anwendungen, dann vor Powerpoint.
    • Markieren Sie die Angabe COM-Add-Ins.
    • Im Fenster rechts daneben werden die Addins aufgelistet.
      Sie haben hier allerdings nicht die Möglichkeit, Addins zu deaktivieren oder zu löschen. Sie können sie lediglich aufspüren, die verantwortlichen Programme ermitteln und die Addins von dort löschen, deaktivieren oder deinstallieren.
  3. Ein weiterer Weg ist ein kleines Zusatzprogramm von Chirag Dalal, das Sie hier herunterladen können: Addin-Suche.
    Speichern Sie die Datei ab und klicken Sie die EXE-Datei nach dem Download doppelt an. Das Programm startet sofort, es muss nicht installiert werden.
    Sie sehen in einer Tabelle alle Addins aufgelistet und können auch erkennen, in welchem Ordner es gespeichert ist.

    pp278

    Type zeigt an, um welche Art Addin es sich handelt: PPA sind direkt für Powerpoint geschrieben und haben die Dateiendung .ppa; COM können für mehrere Office-Programme geschrieben sein und haben in der Regel die Dateiendung .dll

    Die Spalten, die mit A bezeichnet sind, zeigen die Addins, die für alle Anwender auf diesem Computer installiert sind; C steht für Current-User - also den aktuell angemeldeten Anwender. Die Zahlen von 2000 bis 2003 stehen für die Powerpoint-Versionen.

Haben Sie die Addins aufgespürt, müssen Sie sie deaktivieren. Dazu gibt es mehrere Wege:

Anschließend beenden Sie Powerpoint, starten es erneut und testen, ob der Fehler noch auftaucht. Tritt er nicht mehr auf, aktivieren Sie Stück für Stück die einzelnen Addins wieder - dazwischen Powerpoint immer wieder beenden und neu starten - auf den Fehler testen und weiter...

25.08.2006

Was ist ein MVP?
Zurück zur PPT-Startseite
PPL10_120x225

Office - Word - Excel - Outlook

Office Training München
Pia Bork

Addin

Powerpoint 2007